Sportbootführerscheine künftig auch beim ADAC

Der ADAC soll künftig Prüfungen für Sportbootführerscheine abnehmen und die Führerscheine ausstellen. Das Bundesverkehrsministerium möchte den ADAC als dritte Organisation neben dem Deutschen Seglerverband (DSV) und dem Deutschen Motoryachtverband (DMYV) dazu beauftragen.

Details der sogenannten Beleihung, etwa zur künftigen Zusammensetzung der Prüfungsausschüsse werden derzeit noch ausgearbeitet. Da eine Änderung der Sportbootführerscheinverordnungen unter Einbeziehung aller Beteiligten noch umgesetzt werden muss, ist der Praxisstart nicht vor der Wassersportsaison 2014 zu erwarten.

Durch die Beleihung des ADAC soll frischer Wind in das Sportbootführerscheinwesen kommen und damit konsequent die bereits erreichten Verbesserungen der letzten Jahre, z.B. bei der Praxisausrichtung der Prüfungsfragen weiter fortgesetzt werden. Das Ziel des Clubs ist die Steigerung der Attraktivität der Sportbootführerscheine und damit den sicheren Wassertourismus in Deutschland zu fördern. Für Einsteiger und damit auch für junge Leute soll der Zugang zum Wassersport interessanter werden! Nach den Vorstellungen des ADAC wird mittelfristig unter anderem der Führerschein aus Papier in eine Plastikkarte im Kreditkartenformat umgestellt und mit einer modular erweiterbaren Form dem Wunsch vieler Skipper entsprechen.

Insgesamt soll die Qualität der Prüfungen durch die Einbeziehung des ADAC langfristig gesichert werden. Der ADAC übernimmt damit mehr Verantwortung und unterstützt das BMVBS, Verbesserungen für den Verbraucher zu schaffen.

Im Oktober 2012 traten die neuen Führerscheinfreigrenzen in Kraft. Für den See- und Binnenbereich, mit Ausnahme des Rheins, wurde auf Bundesgewässern die Grenze, ab der ein Führerschein nötig ist, von 5 auf 15 PS angehoben und damit an die Standards in anderen europäischen Ländern angepasst. Zugleich wurde auch im Seebereich ein Mindestalter von 16 Jahren für führerscheinfreie Sportboote eingeführt. Diese Änderung wurde vom ADAC unterstützt, da sie aus Sicht des Clubs den Zugang zum Wassersport erleichtern. Allerdings hatte sich der ADAC von Anfang an für eine verbindliche Einweisung für Motorboot-Einsteiger ausgesprochen, die in Form von freiwilligen Angeboten zwischenzeitlich von der Branche aufgegriffen wurde.

Diese neue Führerscheinregelung wird vom ADAC durch verschiedene Aktionen begleitet. Aktuell können Besucher des Hafenfests Bergkamen vom 8. – 9. Juni 2013 das Ruder selbst in die Hand nehmen und kostenlos Probe fahren.

Seit über 100 Jahren fördert der ADAC die maritime Mobilität seiner Mitglieder im Wassersportbereich. Er vertritt die Interessen von den heute rund 2 Mio. Skippern und Bootsfahrern unter seinen 18,5 Mio. Mitgliedern.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen