Ausfüllhilfe Antrag IBS

Hier finden Sie Erläuterungen zu den im Antrag angeforderten Daten und wo Sie diese am Boot bzw. Motor finden.

Füllen Sie den Antrag auf Ausstellung des IBS bitte sorgfältig aus:

  • achten Sie darauf, dass sämtliche Pflichtfelder mit den korrekten Daten befüllt sind. Diese Felder sind im Antragsformular mit einem * versehen.
  • achten Sie darauf, dass das Antragsformular an den gekennzeichneten Stellen unterschrieben ist. Elektronische Signaturen sind bis auf Weiteres unzulässig!

Allgemeine Angaben

Terminierung Ausstellung des Internationalen Bootsscheins

Die Gültigkeit des IBS beginnt mit dem Tag seiner Ausstellung. Die internationale Gültigkeit beträgt 2 Jahre ab Ausstellung. Bei gewünschter Terminausstellung muss der vollständige Antrag spätestens 30 Tage vor dem gewünschten Ausstellungsdatum vorliegen.

Teilnahme an der automatischen Verlängerung

Die Serviceleistung ist hauptsächlich für Bootseigner relevant, die Ihr Revier im Ausland haben, da das Dokument bei Nutzung im Ausland eine internationale Gültigkeit aufweisen muss.

Die Automatische Verlängerung ist ausschließlich in Verbindung mit dem Lastschriftverfahren möglich!

Versand des IBS per E-Mail

Unmittelbar nach Erstellung des IBS erhalten Sie von uns eine Vorab-Kopie per E-Mail. Dieser Service bedeutet keine beschleunigte Bearbeitung.

Expressbearbeitung

Ab Eingang der vollständigen Unterlagen wird die Ausstellung des IBS spätestens am darauffolgenden Werktag zugesichert. Der Versand erfolgt per Express.

In folgende Länder können wir einen Expressversand veranlassen: Deutschland, Italien, Kroatien, Spanien, Frankreich, Griechenland, Türkei. Andere Länder auf Anfrage. Die Gebühren entnehmen Sie bitte der Gebührenübersicht.

Neuanmeldung

Handelt es sich bei Ihrem Boot um ein Neuboot oder um ein Gebrauchtboot, das noch nicht beim ADAC registriert war, setzen Sie im Antragsformular das Kreuz bei „Neuanmeldung“.

Eigentümerwechsel mit Nummernübernahme

Bei Übernahme eines ADAC Kennzeichens setzen Sie im Antragsformular das Kreuz bei „Eignerwechsel mit Kennzeichenübenahme“ und tragen die das bestehende ADAC Kennzeichen ein.

Wurde Ihnen vom Verkäufer der Internationale Bootsschein im Original ausgehändigt, reichen Sie diesen bitte zusammen mit den Antragsunterlagen auf dem Postweg ein.

Eignerdaten

Mitgliedsnummer

Die Ermäßigung durch die Mitgliedschaft gilt nur für den Antragsteller der selbst Mitglied ist.

Staatsangehörigkeit:

Bei Antragstellern ohne deutsche Staatsangehörigkeit ist zusätzlich eine aktuelle Meldebescheinigung über den Wohnsitz in Deutschland einzureichen. Ein Aufenthaltstitel ist nicht ausreichend.

Bootsdaten

Baunummer (HIN) des Bootes

Boote ab Baujahr 1998 besitzen eine 12- bzw. 14-stellige Identifikationsnummer, die sich am Boot auf der Steuerbordseite befindet (üblicherweise am Heck). Bei Schlauchbooten ist diese Nummer an der Außenseite des Spiegels angebracht.

Die korrekte HIN beginnt immer mit einem zweistelligen Ländercode des Bootsherstellers, gefolgt von einem Bindestrich. Beispiel: DE- für Deutschland, GB- für Great Britain, US- für USA.

Andere Bezeichnung für die Identifikationsnummer sind:

  • Seriennummer
  • Baunummer
  • HIN (Hull Identification Number)
  • CIN (Craft Identification Number)
  • WIN (Watercraft Identification Number)

Bauwerft/ Hersteller

Hier tragen Sie die Werft bzw. den Hersteller des Bootes ein.

Länge, Breite, Höhe, Tiefgang

Hier geben Sie jeweils die Maximalmaße an; d. h. Länge über Alles (L. ü. A.). Bei Segelbooten wird die Höhe einschließlich Mast angegeben.

Gewicht des Bootes

Geben Sie hier das Leergewicht des Bootes an. Bei Außenbordsportbooten ist dies das Gewicht ohne den Motor. Im Handbuch oder den Zertifizierungsunterlagen des Bootes finden Sie diese Angabe.

Name des Bootes
Der Name des Bootes ist frei wählbar, aber nicht verpflichtend. Ist jedoch ein Name am Boot angebracht, muss dieser auch im Bootsschein eingetragen werden.

Heimathafen
Als Heimathafen gilt der feste Liegeplatz des Bootes. Eingetragen werden kann ein deutscher oder ausländischer Heimathafen. Hier bitte nur der Ort eingetragen, nicht die Marina bzw. das Land. Bei trailerbaren Booten und Schlauchbooten kann auch der Wohnort eingetragen werden.

Segelfläche
Die Segelfläche ist bei Segelbooten oder Segelyachten immer anzugeben. Bitte nur das Großsegel angeben.

Behördliches Kennzeichen

Wenn für das Boot auf den Namen des Antragstellers bereits eine nationale Registrierung, z.B. WSA vorliegt, kann dieses Kennzeichen bei Vorlage einer Kopie des Registrierungsdokuments im Internationalen Bootsschein eingetragen werden.

Motordaten

Hersteller
Hier tragen Sie den Hersteller des Motors an.

Leistung
Bei Verbrennungsmotoren ist die Leistung in kW anzugeben. Bei Elektromotoren erfolgt die Angabe in WATT.

Antriebsart
Hier handelt es sich um die Antriebsart des Innenbordmotors. Es wir unterschieden in

  • Wendegetriebe/ Welle
  • Saildrive
  • Z-Antrieb
  • Jetantrieb

Bei Außenbordmotoren ist diese Angabe nicht erforderlich.

Antriebsnummer
Hier handelt es sich um die Nummer des Getriebes bzw. Antrieb

  • Wendegetriebe/ Welle: Die Antriebsnummer ist gut sichtbar außen am Getriebe eingeschlagen bzw. mit einer Plakette angebracht
  • Saildrive: Die Antriebsnummer ist gut sichtbar außen am Getriebe eingeschlagen bzw. mit einer Plakette angebracht
  • Z-Antrieb: Die Antriebsnummer ist gut sichtbar außen am Antrieb eingeschlagen bzw. mit einer Plakette angebracht. Bei Innenbordmotoren mit Z-Antrieb ist die Antriebsnummer ab Baujahr 1998 eine Pflichtangabe.

Transomnummer
Die Transomplatte stellt das Bindeglied zwischen Motor und Antrieb dar und ist ausschließlich bei Z-Antrieben verbaut. Die Transomnummer ist von außen sichtbar in der der Transomplatte eingeschlagen.

Zahlungsweise

SEPA

Das SEPA-Lastschriftmandat muss vollständig ausgefüllt und unterschrieben werden, ansonsten ist das Mandat ungültig.

Die Automatische Verlängerung ist ausschließlich in Verbindung mit dem Lastschriftverfahren möglich!

Vorkasse per Überweisung

Bitte überweisen Sie die Ausstellungsgebühr an die im Antrag angegebene Kontoverbindung. Der Bootsschein kann erst ausgestellt werden, wenn die Gebühren bei uns auf dem Konto eingegangen sind.

Versand

Versand

Bitte teilen Sie uns bei einer abweichenden Versandadresse mit, ob dies ein einmaliger oder ein dauerhafter abweichender Versand ist.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen