Bordbatterien über Winter lagern. So geht’s richtig.

Allgemeines

Batterie 12 V Batterien richtig lagern

Während die meisten Skipper sich sorgsam um ihre Boote kümmern, bevor sie im Winterlager landen, werden die Bordbatterien oft eher stiefmütterlich behandelt. Egal ob Blei-, Gel- oder gar Litium-Ionen-Batteriene – die Bordakkus sollten über den Winter eine besondere Beachtung finden, sonst kann es im Frühjahr zu bösen und teuren Überraschungen kommen. 

Herkömmliche Batterien

Lagerung

Viele Skipper laden vorm Winter die Batterien noch einmal auf und lassen sie dann den Winter über an Bord. Besser ist es jedoch, die Batterien auszubauen, oder zumindestens abzuklemmen, um sicherzustellen, dass kein Verbraucher mehr Strom entzieht. Zum Ausbau und zum Abklemmen sollte stets der Minuspol zuerst abgeklemmt werden.

Besser ist es meistens, die Batterie auszubauen und an einem nicht zu kalten und nicht zu warmen Ort zu lagern. Die heimischen Kellerräume eignen sich dafür perfekt. Um die zehn Grad gelten als ideale Lagertemperatur. 

Ladevorgänge 

Bevor die Batterien ausgebaut werden, sollten sie vollgeladen werden. Mindestens alle 3 Monate sollten die Akkus während des Winterlagers an ein Ladegerät geklemmt und auf 100% geladen werden, um die Kapazität zu erhalten.  Das nennt man auch Erhaltungsladung. Auch bevor es wieder zurück an Bord geht, ist ein Laden der Batterien auf 100% ratsam.

12 V Batterie 12 V Batterie

Lithium Batterien

Lithium-Ionen Batterien Lithium-Ionen Batterien

Lagerung

Bevor die Batterien ins Winterlager gehen, sollten sie einen Ladezustand zwischen 20-40% haben. Lithium-Batterien werden im Idealfall bei einer Temperatur von 5-15 Grad Celsius gelagert. Frost ist in jedem Fall zu vermeiden. Auch hier sollte beim Abklemmen darauf geachtet werden, zunächst den Anschluß am Minuspol zu entfernen.

 

Ladevorgänge

Lithium-Akkus sollten nicht am Ladegerät den Winter verbringen, denn dann lädt und entlädt sich die Batterie ständig im oberen Kapazitätsbereich. Jedes Laden jedoch wirkt wie ein gesamter Ladezyklus, was eine erhebliche Verkürzung der Lebensdauer mit sich bringt.

Hersteller Torqeedo empfiehlt, die Batterien regelmäßig auf ihre Spannung zu überprüfen und die 24V Akkus nicht unter 21 Volt Spannung entladen zu lassen, weil das einer Tiefenentladung entspricht. Es lohnt sich also, den Spannungszustand im Auge zu behalten.

Viele Lithium-Batterien können über das Motorsystem auch deaktiviert werden, bevor sie in den Winterschlaf fallen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen