Brohler Bootsclub e.V.

Details

Map

Facilities and services

Slipway

Jetty lighting

Fresh water at berth

2

Ampere of CEE sockets at berth

2

Diesel filling station

Petrol filling station

Kiosk

Lebensmittel

1 km

Supermarket

3 km

Snack bar

0.5 km

Restaurant

0.5 km

Shower

Toilet

Playground

Car park

Trailer park

Trailer park closed by fence/gate

Facts & figures

Dogs allowed

Max. allowed length overall

18 m

Nearest city/town

1 km

Number of berths

18

Approach

Red/green signage

Approach

Gegen den Strom in den Hafen Brohl einlaufen und zu den Stegen an Bb. Am Kopfsteg Platz zuweisen lassen. Trenndamm bei höheren Wasserständen zeitweise überflutet.

GPS

50°29,74' N 7°19,12' E

Characteristics

Marina closed at night.

Prices

ADAC reference price
Rate (EUR)
Berth/nightauf Anfrage
Included
Showerincluded
Electricityincluded
Fresh waterincluded
* ADAC reference price (EUR) Gesamtbetrag für die Übernachtung in einer Marina während der Hauptsaison. Enthalten sind die Kosten für ein 10 Meter langes und 3,3 Meter breites Schiff mit zwei Erwachsenen, Nutzung Dusche sowie Frischwasseranschluss inklusive.
* Strom inklusive.

Weather

Content blocked.
Please allow cookies and accept our privacy policy by clicking Accept on the banner

Travel information

Andernach gilt als eine der ältesten römischen Siedlungen Deutschlands. Das Wahrzeichen der Stadt ist der “Runde Turm” (Mitte des 15. Jh.), der den südwestlichen Eckpunkt der Stadtmauer bildet. Der romanische Mariendom stammt in seiner heutigen Form aus dem 11.-13. Jh. Sehenswert sind insbesondere die reich gestaltete Westfassade sowie einige Kunstschätze im Inneren, wie z.B. der “Kaiseraltar” von 1475, das Basaltsäulentaufbecken aus dem 13. Jh. und die kostbare Eichenholzkanzel. Die spätgotische Christuskirche (erbaut 1245-1450) gilt als eine der wichtigsten rheinischen Minoritenkirchen und war über Jahrhunderte Begräbnisstätte der Stifterfamilie, des mittelrheinischen Adels und wohlhabender Bürger der Stadt. Ihre Wappen sind in den Kreuzgewölben angebracht. Am Rheinufer kann man den “Alten Krahnen von Andernach” bewundern, einen Hafenkran aus dem 16. Jh., der bis ins Jahr 1911 der Verladung von Weinfässern und von Mühl- und Tuffsteinen aus der Eifel diente.

Contact

Harbour master

Availability

, Wochentagszeiten: ab 19.30

Harbour master’s staff is multilingual.

Address

Brohler Bootsclub e.V.
56626 Andernach

Contact information

Phone +4926332205
Fax +492632948756
Search number in hardcopy marinas guide RH468

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies and our privacy policy. more information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close