Getteröns Småbåtshamn

Details

Länderinfos und Revierführer

Sweden

ADAC marina classification

Technical equipment & service

Catering, provisioning/shopping & leisure

Facilities and services

Trockenliegeplätze

Boathouse (winter storage)

Outdoor area (winter storage)

Slipway

Crane/travel lift

8 t

Jetty lighting

Wifi connection (available from boat)

Accommodation/campsite

available near the port

Accommodation/pitch

available near the port

Disposal of chemical toilet

Fresh water at berth

200

Ship chandler

Boatyard

Electrical equipment for boats

Diesel filling station

Petrol filling station

Kiosk

Snack bar

Restaurant

Shower

Toilet

Toilet for wheelchair users

Sauna

Wellness

Playground

BBQ area

Car park

Trailer park

Facts & figures

Max. allowed draught

2.5 m

Berth water level (+/-)

0.7 m

Max. allowed length overall

30 m

Beautifully situated marina

Very quiet at least at night

Nearest city/town

3 km

Number of berths

630

Approach

Buoyage

Navigation lights

Red/green signage

Max. changes in water level

0.7 m

Approach

Einer 019-Richtlinie (2xIso.2s) und dem betonnten und befeuerten Fahrwasser folgen, dann zur Marina nach den Wellenbrechern an Bb. Teilweise kann starker Strom, auch quer zum Ansteuerungskurs, stehen.

GPS

57°6,79' N 12°13,69' E

Prices

ADAC reference price
ADAC reference price*180
Rate
* ADAC reference price Total rate per peak-season overnight stay at a marina. It includes the rate for a 10x3.3m boat, two adults incl. shower, electricity and fresh water.
* Electricity not included.

Weather

Travel information

Varberg war früher einer der elegantesten Badeorte Schwedens, und auch heute noch ist der Tourismus neben Handel und Industrie eine wichtige Einnahmequelle der Stadt. Im historischen Zentrum dominieren ein- bis zweistöckige, farbige Holzhäuser. Aus der Blütezeit Varbergs im späten 19. und frühen 20. Jh. stammen das Kurhaus von 1883 sowie das auf Pfählen im Meer stehende Kaltbadehaus von 1903. Der Holzbau mit Zwiebeltürmchen beherbergt ein Kurbad mit Meerwasserbecken. Varberg ist nach der mächtigen Festung benannt, die Stadt und Hafen überragt. Der Bau der Festung wurde bereits 1320 begonnen, aber erst Mitte des 17. Jh. fertig gestellt. Heute ist hier das Länsmuseet untergebracht, dessen bedeutendstes Exponat der “Bockstensmann” ist, eine sehr gut erhaltene Moorleiche aus der Zeit um 1360. Von der Festungsterrasse aus, die heute ein Restaurant beherbergt, bietet sich ein einzigartiger Blick über das Meer.

Contact

Harbour master

Availability

Wochentagszeiten:

9-16


Harbour master’s staff speak German, English

Address

Getteröns Småbåtshamn
Änggärdesvägen 1
S 43293 Varberg

Contact information

Phone +4634084980
VHF 22