Marina Matzlow-Garwitz

Details

Ausstattung und Services

Trockenliegeplätze

Freigelände (Winterlager)

Slipanlage

Beleuchtung Steg

Übernachtung Hotel

0.3 km

Übernachtung Ferienwohnung

0.5 km

Übernachtung Campingplatz

Übernachtung Stellplatz

Fäkalienabsauganlage

Entleerung der Chemietoilette

Anzahl CEE am Liegeplatz

20

Ampere CEE am Liegeplatz

16

Bootselektrik

Tankstelle Diesel

Tankstelle Benzin

Gasflaschen-Tausch

Bootscharter

Brötchenservice

Lebensmittel

0.3 km

Supermarkt

10 km

Imbiss

0.2 km

Gaststätte

0.3 km

Dusche

Toilette

Badestrand

0.2 km

Fahrradverleih

Parkplatz PKW

Parkplatz PKW durch Zaun/Tor abgeschlossen

Parkplatz Trailer

Parkplatz Trailer durch Zaun/Tor abgeschlossen

Fakten

Hunde erlaubt

Max. möglicher Tiefgang

1.2 m

Max. mögliche Schiffslänge

25 m

Schön gelegene Marina

Zumindest nachts außerordentlich ruhig

Nächster Ort

10 km

Anzahl Liegeplätze

45

Sonstige Freizeitangebote

Freibad im Ort

Ansteuerung

Rot-/Grünbeschilderung

Max. vorkommende Strömung (kn)

0.3 kn

Ansteuerung

Unmittelbar westlich der Schleuse Garwitz nach Bb.

GPS

11°41,91' E 53°27,2' N

Preise

ADAC-Vergleichspreis
Einzelpreis (EUR)
Liegeplatz/Nacht1.- (pro Meter)
Person/Nacht1
Inklusive
Duscheinklusive
Strominklusive
Frischwasserinklusive
* ADAC-Vergleichspreis (EUR) Gesamtbetrag für die Übernachtung in einer Marina während der Hauptsaison. Enthalten sind die Kosten für ein 10 Meter langes und 3,3 Meter breites Schiff mit zwei Erwachsenen, Nutzung Dusche sowie Frischwasseranschluss inklusive.
* Strom inklusive.

Wetter

Der Inhalt wird geblockt.
Bitte erlauben Sie Cookies und akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen, indem Sie auf Akzeptieren oder diesen Banner klicken.

Touristische Hinweise

Unweit der Müritz-Elde-Wasserstraße liegt Parchim, das – ebenso wie Plau – für seine Fachwerkhäuser bekannt ist. Dazu steht hier noch eines der ältesten, weitgehend im Originalzustand erhaltenen Rathäuser aus dem 14. Jh. Die beiden Pfarrkirchen St. Georgen und St. Marien stammen aus dem 13. Jh. In St. Georgen sind Reste des Hochaltars und ein Schmerzensmann aus dem frühen 15. Jh. zu erwähnen, in St. Marien besonders der Schnitzaltar (ca. 1500) mit einer “apokalyptischen Madonna” im Strahlenkranz.

Kontakt

Hafenmeister

Anwesenheit

, Wochentagszeiten: 0-24

Im Büro des Hafenmeisters spricht man Deutsch.

Addresse

Marina Matzlow-Garwitz
Lewitzweg 1
19372 Matzlow-Garwitz

Kontaktinformationen

Tel. Mobil +49 16 28 65 30 20
Fax +49 3 87 26 22 14 60
Suchnummer im Buch MB120

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen