Marina Świnoujście

Details

Map

Facilities and services

Swinging moorings

Dry swinging moorings

Outdoor area (winter storage)

Accommodation/hotel

1 km

Accommodation/holiday apartment

Accommodation/campsite

0.3 km

Bilge pump-out system

Disposal of hazardous waste

Number of CEE sockets at berth

35

Ampere of CEE sockets at berth

16

Ship chandler

1 km

Boatyard

5 km

Electrical equipment for boats

Diesel filling station

Petrol filling station

Grocery store

Grocery store (opening times)

1.5.-31.10.

Supermarket

1 km

Restaurant

Shower

Toilet

Toilet for wheelchair users

Washing machine

Car park

Car park guarded (at night)/under video surveillance

Trailer park

Trailer park guarded (at night)/under video surveillance

Facts & figures

Dogs allowed

Max. allowed draught

4 m

Nearest city/town

1 km

Season

1.5.-30.10.

Number of berths

300

Approach

Navigation lights

Max. changes in water level

1 m

Max. current (kn)

3 kn

Approach

Problemlos. Sowohl aus dem “Stettiner Haff” als auch von See der Betonnung und Befeuerung folgen. Am Westufer in das “Basen Północny” einlaufen. Auf die je nach Windrichtung und -stärke unterschiedlich setzende Strömung achten.

GPS

14°16,48' N 53°54,81' E

Characteristics

Liegeplätze an mehreren Stegen, teilweise mit seitlichen Auslegern. Marina guarded at night.

Prices

ADAC reference price
ADAC reference price* (PLN) 45.- zzgl. Strom, FW
Rate (PLN)
Berth/night 20.- (unter 5,5 m) bis 100.- (über 22 m)
Cashless payment
Maestro Yes
Visa Yes
Mastercard Yes
* ADAC reference price (PLN) Total rate per peak-season overnight stay at a marina. It includes the rate for a 10x3.3m boat, two adults incl. shower, electricity and fresh water.

Weather

Content blocked.
Please allow cookies and accept our privacy policy by clicking Accept on the banner

Travel information

Einen Ruf als attraktives Seebad genießt die heutige deutsch-polnische Grenzstadt Świnoujście (Swinemünde) mit ihrem bedeutenden Handelshafen schon seit gut 170 Jahren. Solequellen, Moorlager und der lange Sandstrand waren zweifellos ausschlaggebend dafür. Das ehemalige Rathaus beherbergt heute das Fischereimuseum (Muzeum Rybolowstwa Morskiego). Die hier ausgestellten Sammlungen informieren über die Geschichte des Fischfangs, alte Navigationsvorrichtungen sowie die Seetierwelt. Am Ostufer der Swina, auf der Insel Wolin, steht beim Fort Gerharda der mit 68 m Höhe größte Leuchtturm Polens.

Contact

Harbour master

Address

Marina Świnoujście
Ul. Wladyslawa IV, Jachtowa, Rogozinskiego
PL 72-600 Świnoujście

Contact information

Phone +48 9 13 21 91 77
Fax +48 9 13 21 91 77
Search number in hardcopy marinas guide PK105

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies and our privacy policy. more information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close