Niedersächsischer Motorboot-Club e.V.

Details

ADAC-Marina Klassifikation

Technik und Service

Verpflegung und Freizeit

Ausstattung und Services

Trockenliegeplätze

Freigelände (Winterlager)

Kran/Travellift

4.5 t

Beleuchtung Steg

WLAN Anschluss (vom Schiff aus verfügbar)

Übernachtung Hotel

2.5 km

Entleerung der Chemietoilette

Anzahl CEE am Liegeplatz

38

Brötchenservice

0.6 km

Kiosk

0.6 km

Lebensmittel

0.6 km

Supermarkt

1.2 km

Imbiss

0.6 km

Gaststätte

1 km

Dusche

Toilette

Spielplatz

Fahrradverleih

Parkplatz PKW

Parkplatz PKW durch Zaun/Tor abgeschlossen

Parkplatz Trailer

Parkplatz Trailer durch Zaun/Tor abgeschlossen

Fakten

Hunde erlaubt

Max. möglicher Tiefgang

2.7 m

Max. mögliche Schiffslänge

20 m

Schön gelegene Marina

Zumindest nachts außerordentlich ruhig

Infotafel vorhanden

Nächster Ort

2.5 km

Anzahl Liegeplätze

38

Ansteuerung

Rot-/Grünbeschilderung

Ansteuerung

In den Zweigkanal Hannover-Linden in Richtung ESE. Bei km 8 geradeaus in den Leine-Abstiegskanal zur ersten Steganlage an Bb, 300 m nordwestlich der Schleuse.

GPS

9°40,38' E 52°23,23' N

Charakteristik

Marina nachts geschlossen.

Preise

ADAC-Vergleichspreis
Einzelpreis (EUR)
Liegeplatz/Nacht1.50 (pro Meter)
Kran55
Inklusive
Duscheinklusive
Strominklusive
Frischwasserinklusive
* ADAC-Vergleichspreis (EUR) Gesamtbetrag für die Übernachtung in einer Marina während der Hauptsaison. Enthalten sind die Kosten für ein 10 Meter langes und 3,3 Meter breites Schiff mit zwei Erwachsenen, Nutzung Dusche sowie Frischwasseranschluss inklusive.
* Strom inklusive.

Wetter

Der Inhalt wird geblockt.
Bitte erlauben Sie Cookies und akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen, indem Sie auf Akzeptieren oder diesen Banner klicken.

Touristische Hinweise

Durch die Sehenswürdigkeiten der niedersächsischen Landeshauptstadt führt der so genannte “Rote Faden”, eine 4,2 km lange, auf das Pflaster gemalte rote Linie. Idealer Startpunkt ist der Marktplatz, der von Backsteinarchitektur aus dem 15./16. Jahrhundert umgeben ist. Hier erheben sich auch die gotische Marktkirche (14. Jh.), Hannovers Wahrzeichen, sowie das Alte Rathaus mit seinen prächtigen gotischen Giebeln. Folgt man dem roten Faden, kommt man u. a. zum Ballhof, einem prächtigen Fachwerkbau aus dem 17. Jh., zur Kreuzkirche mit einem Passionsaltar von Lucas Cranach d. Ä. und zum klassizistischen Opernhaus von 1852. Kunstfreunde besuchen das Sprengel-Museum, dessen Höhepunkt der rekonstruierte MERZbau des Dadaisten Kurt Schwitters mit farbenfrohen Figuren von Niki de Saint-Phalle ist.

Kontakt

Hafenmeister

Anwesenheit


Im Büro des Hafenmeisters spricht man Deutsch und Englisch.

Addresse

Niedersächsischer Motorboot-Club e.V.
Stockhardtweg 11
30453 Hannover

Kontaktinformationen

Tel. +49 172 481 6520
Suchnummer im Buch WZ730

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen