Port du Douhet

Details

ADAC marina classification

Technical equipment & service

Catering, provisioning/shopping & leisure

Facilities and services

Slipway

Jetty lighting

Accommodation/hotel

available near the port

Accommodation/holiday apartment

available near the port

Accommodation/campsite

available near the port

Accommodation/pitch

available near the port

Disposal of chemical toilet

Fresh water at berth

120

Bread delivery service

available near the port

Kiosk

available near the port

Restaurant

available near the port

Shower

Toilet

Shower for wheelchair users

Toilet for wheelchair users

Car park

Car park with fencing/gate

Facts & figures

Max. allowed draught

2 m

Berth water level (+/-)

5.2 m

Max. allowed length overall

14 m

Beautifully situated marina

Very quiet at least at night

Nearest city/town

1.5 km

Number of berths

360

Approach

Buoyage

Navigation lights

Max. changes in water level

5.2 m

Max. current (kn)

3.5 kn

Approach

Der mit unbefeuerten Baken markierten Rinne in den Hafenkanal folgen, die Köpfe der Leitwerke sind ebenfalls mit Stangenbaken markiert, ein Pegel an der Nordseite zeigt die aktuelle Wassertiefe der hoch trocken fallenden Zufahrt an. Gäste laufen das östliche Becken an, die davorliegende 1,8 m hoch trocken fallende Schwelle kann mit einen Tiefgang von 1,5 m von ca. 2 vor bis 2 nach HW passiert werden. Das westliche Becken ist Fischereibooten vorbehalten.

GPS

46°0,18' N 1°19,86' W

Characteristics

Marina closed at night.

Prices

ADAC reference price
ADAC reference price*16
Rate
* ADAC reference price Total rate per peak-season overnight stay at a marina. It includes the rate for a 10x3.3m boat, two adults incl. shower, electricity and fresh water.
* Electricity not included.

Weather

Travel information

Die zweitgrößte französische Insel nach Korsika ist vom Klima so verwöhnt, dass hier Mimosen, Oleander und Orangenbäume gedeihen. Nördlich von Château d’Oléron zieht sich entlang der Küste die Route des Huîtres, die Austernstraße, mit Kanälen und Austernbecken. Hauptort der Insel ist St-Pierre d’Oléron mit einem kleinen Heimatmuseum und Fußgängerzone. Einige Kilometer südlich von St-Pierre liegt das Naturschutzgebiet “Parc Ornithologique du Marais aux Oiseaux”, in dem rund 60 Vogelarten leben. Ganz im Norden der Insel ermöglicht der 46 m hohe Leuchtturm von Chassiron, der 1836 erbaut wurde, einen herrlichen Blick über die Ostküste der Insel. Das Freilichtmuseum in Port des Salines im Süden vermittelt alles Wissenswerte zur Salzgewinnung.

Contact

Harbour master

Availability

Address

Port du Douhet
F 17650 St-Georges-d'Oléron

Contact information

Phone +33 5 46 76 71 13
VHF 09