Yachthafen Potsdam

Details

ADAC-Marina Klassifikation

Technik und Service

Verpflegung und Freizeit

Ausstattung und Services

Bootshalle (Winterhalle)

Freigelände (Winterlager)

Slipanlage

Kran/Travellift

25 t

Beleuchtung Steg

WLAN Anschluss (vom Schiff aus verfügbar)

Fäkalienabsauganlage

Segelmacher

Werft

Bootselektrik

Tankstelle Diesel

Tankstelle Benzin

Gasflaschen-Tausch

Bootscharter

Kiosk

Lebensmittel

Supermarkt

0.2 km

Imbiss

Gaststätte

Dusche

Toilette

Badestrand

2 km

Spielplatz

Fahrradverleih

2 km

Parkplatz PKW

Parkplatz PKW durch Zaun/Tor abgeschlossen

Parkplatz Trailer

Parkplatz Trailer durch Zaun/Tor abgeschlossen

Fakten

Hunde erlaubt

Max. möglicher Tiefgang

1.9 m

Max. mögliche Schiffslänge

40 m

Schön gelegene Marina

Infotafel vorhanden

Nächster Ort

1.8 km

Öffentliche Verkehrsmittel

0.05 km

Anzahl Liegeplätze

240

Sonstige Freizeitangebote

Standup paddling

Ansteuerung

Uferseite, Flußlänge

LU, 22.8 km

Ansteuerung

Problemlos. Am Nordwestufer des Templiner Sees.

GPS

13°1,8' E 52°23,21' N

Charakteristik

Marina nachts bewacht.

Preise

ADAC-Vergleichspreis
Einzelpreis (EUR)
Liegeplatz/Nacht1.50 (pro Meter)
Person/Nacht1
Slipanlage15
Inklusive
Duscheinklusive
Strominklusive
Frischwasserinklusive
Bargeldlose Bezahlung
MaestroJa
* ADAC-Vergleichspreis (EUR) Gesamtbetrag für die Übernachtung in einer Marina während der Hauptsaison. Enthalten sind die Kosten für ein 10 Meter langes und 3,3 Meter breites Schiff mit zwei Erwachsenen, Nutzung Dusche sowie Frischwasseranschluss inklusive.
* Strom inklusive.

Wetter

Der Inhalt wird geblockt.
Bitte erlauben Sie Cookies und akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen, indem Sie auf Akzeptieren oder diesen Banner klicken.

Touristische Hinweise

Die Parkanlagen Sanssouci, Neuer Garten, Babelsberg, Glienicke und die Pfaueninsel in Potsdam gehören seit 1990 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Schloss Sanssouci als prominenteste Sehenswürdigkeit ist gleichzeitig das Wahrzeichen der Stadt. Nach eigenen Skizzen ließ der preußische König Friedrich der Große in den Jahren 1745-47 ein kleines Sommerschloss im Stil des Rokoko errichten. Das größte Schloss der Stadt ist das barocke Neue Palais. Es gilt als letzte bedeutende Schlossanlage des preußischen Barocks. Das Orangerieschloss im Stil der italienischen Renaissance wurde in den Jahren 1851-64 erbaut.

Kontakt

Hafenmeister

Anwesenheit

, Wochentagszeiten: 8-20

Im Büro des Hafenmeisters spricht man Deutsch und Englisch.

Addresse

Yachthafen Potsdam
Kastanienallee 22 C
14471 Potsdam

Kontaktinformationen

Tel. +49 3 31 90 10 90
Fax +49 33 19 51 38 42
Suchnummer im Buch MB580

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen