Yachthafen Spiekeroog

Details

Map

ADAC marina classification

Technical equipment & service

Catering, provisioning/shopping & leisure

Facilities and services

Wifi connection (available from boat)

Accommodation/hotel

0.5 km

Accommodation/holiday apartment

0.5 km

Accommodation/campsite

4 km

Disposal of hazardous waste

Fresh water at berth

6

Number of CEE sockets at berth

90

Ampere of CEE sockets at berth

6

Bread delivery service

0.5 km

Kiosk

0.4 km

Lebensmittel

0.5 km

Supermarket

0.6 km

Snack bar

0.1 km

Restaurant

0.4 km

Shower

Toilet

Shower for wheelchair users

Toilet for wheelchair users

Washing machine

Badestrand

1.2 km

Sauna

Wellness

Playground

Facts & figures

Max. allowed length overall

14 m

Very quiet at least at night

Information board in place

Nearest city/town

0.5 km

Number of berths

130

Anzahl Gastliegeplätze

80

Approach

Buoyage

Red/green signage

Max. changes in water level

3.6 m

Approach

Von See kommend ab der Tonne Otzumer Balje dem betonnten und befeuerten Fahrwasser in südliche Richtungen folgen, dabei ca._0,8_nm südlich der Otzumer Balje das mit einer Westkardinaltonne markierte Wrack beachten. Nahe der Südwestspitze der Insel passieren und ab der Leuchtbake Spiekeroog (F.R.4M) der mit Pricken und Baken markierten Rinne mit Kurs 018° zum Hafen folgen, dabei unmarkierte, zeitweise überspülte Buhnen nahe der Westseite der Rinne beachten. Solltiefe der Rinne 0,8_m. Das Seegat sollte bei unruhiger See nicht passiert werden.

GPS

53°45,92' N 7°41,87' E

Prices

ADAC reference price
ADAC reference price* (EUR)24.3
Rate (EUR)
Berth/night7.- (unter 7 m), 11.- (unter 9 m), jeder weitere Meter 3.-
Person/night2
Electricity/night3.-
Included
Fresh waterincluded
* ADAC reference price (EUR) Gesamtbetrag für die Übernachtung in einer Marina während der Hauptsaison. Enthalten sind die Kosten für ein 10 Meter langes und 3,3 Meter breites Schiff mit zwei Erwachsenen, Nutzung Dusche sowie Frischwasseranschluss inklusive.
* Strom nicht inklusive.

Weather

Content blocked.
Please allow cookies and accept our privacy policy by clicking Accept on the banner

Travel information

Nur fünf Gehminuten trennen den Hafen vom Dorfzentrum, das von schmalen Gassen, alten Häusern und hohem Baumbestand geprägt ist. Hier steht auch die älteste Kirche der Ostfriesischen Inseln (1696). Im “Haus des Gastes” gegenüber der Kurverwaltung amüsiert das “Kuriose Muschelmuseum” mit fantasievollen Arrangements von über 3.000 Muscheln aus aller Welt. Zwischen dem ehemaligen Bahnhof und dem Westend verkehrt zwischen April und September eine Museumspferdebahn. Wer mehr von der Insel sehen will, unternimmt eine 8 km lange Rundwanderung in den Inselwesten bis zum alten Anleger, an dem bis 1981 alle Inselfähren festmachten.

Contact

Harbour master

Availability

, Wochentagszeiten: 8-12, 14-18

Harbour master’s staff is multilingual.

Address

Yachthafen Spiekeroog
Wüppspoor
26474 Spiekeroog

Contact information

Phone +49 4976 9598822
Search number in hardcopy marinas guide DN720

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies and our privacy policy. more information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close