Yes Marina

Details

Map

Karte Marina Yes Marina

Länderinfos und Revierführer

Turkey

ADAC marina classification

Technical equipment & service

Catering, provisioning/shopping & leisure

Facilities and services

Jetty lighting

Wifi connection (available from boat)

Accommodation/hotel

available near the port

Accommodation/holiday apartment

available near the port

Accommodation/campsite

available near the port

Bilge pump-out system

Disposal of hazardous waste

Fresh water at berth

30

Supermarket

Snack bar

available near the port

Restaurant

Shower

Toilet

Washing machine

Badestrand

available near the port

Car park

Car park guarded (at night)/under video surveillance

Trailer park

Trailer park guarded (at night)/under video surveillance

Facts & figures

Max. allowed draught

5 m

Max. allowed length overall

25 m

Most beautifully situated marina

Very quiet at least at night

Nearest city/town

1 km

Number of berths

30

Approach

Approach

Zwischen der Südspitze der Insel Fethíye Adasi (Fl.R.3s.3M) und dem Festland, die nordöstliche Spitze ist befeuert (Fl.G.3s.4M), in die Bucht einlaufen und dabei die Kardinaltonne Battikkaya (VQ.5M) nördlich passieren. In der Bucht in südliche Richtung, dabei westlich der beiden Kardinaltonnen (VQ(9)10s.3M/Q(9)15s.2M) bleiben und auf das durch eine Einzelgefahrentonne (Fl.5s.2M) markierte Wrack achten. Weiter zu der Steganlage am Südende der Bucht, westlich der durch gelbe Warntonnen (4xFl.Y.5s.4M) markierten Großmarina. Die nördliche Umfahrung der Insel Fethíye Adasi sollte bei Nacht vermieden werden.

GPS

36°37,27' N 29°5,54' E

Characteristics

Marina guarded at night.

Yachten ab dieser Destination

Weather

Travel information

Die touristische Hauptattraktion von Fethíye ist zweifellos seine traumhafte Lage in der Nähe des berühmten Strandes von Ölü Deniz, der auf einer feinsandigen Landzunge im türkisblauen Meer liegt. Doch hat die Stadt ein weiteres Highlight zu bieten: die antiken Felsengräber, die zu den schönsten ihrer Art zählen. Sie sind in die Steilwand über der Stadt gearbeitet und über eine Serpentinentreppe erreichbar. Am besten erhalten ist das ionische Tempelgrab des Amyntas (4. Jh. v. Chr.) mit der detailgenauen Darstellung einer antiken Tempeltür. Bei den kleineren Gräbern handelt es sich um bescheidenere lykische Haus- und Höhlengräber. Lohnend ist auch ein Besuch im kleinen Museum von Fethíye, das griechische und römische Keramik und Grabstelen zeigt.

Contact

Harbour master

Availability

Wochentagszeiten:

0-24


Harbour master’s staff speak English

Address

Yes Marina
2. Karagözler Yunus Nadi Ílkokulu Yani Fethíye 42
TR 48300 Fethíye/ Muğla

Contact information

Phone +90 25 26 14 22 58
Hdy. +90 532 372 46 02