Details

Liegeplatz: (DK)

Steel Classic Flush Deck Sloop

EUR 395.000,-1946WYVERN II is a hidden pearl among cla...

Steckbrief

Kategorie
Segelboote
Typ
Segelyacht
Material
Stahl
Schalenfarbe
White
Typ
Gebrauchtboot
Preis
EUR 395.000,- inkl. MwSt.
Standort
(DK)
Baujahr
1946

Abmessungen

Länge
16.65 m
Breite
3.91 m
Tiefgang
2.40 m
Gewicht
23000

Beseglung und Rigg

Motor

Antrieb
Wellenantrieb D-Drive
Motor
Yanmar 4JH4-HTE
Motorleistung
1 x 110.0 PS

Einrichtung und Aufteilung

Anz. Kojen
4

Equipment

Bemerkungen

WYVERN II ist eine verborgene Perle unter den klassischen Yachten und jetzt erhältlichDie WYVERN II ist eine Perle unter den klassischen Yachten und der niederländische Eigner trennt sich schweren Herzens von ihr. Sie ist ein schöner, sehr umfänglich restaurierter Klassiker, der sich sowohl für Regatten, einfaches Küstensegeln also auch für Blauwasserfahrten sehr gut eignet. Bereit für die große Reise in komfortabler Hochseefahrt. Und auch zum dauerhaften Leben an Bord bietet sie alle Voraussetzungen.Von zwei Personen, oder sogar einhand ist sie leicht zu handhaben. Obwohl sie ein Klassiker ist, verfügt sie über moderne Ausstattung, die den heutigen Erwartungen entspricht. Sie ist derzeit mit einem 22 m langen Aluminiummast geriggt, aber der ursprüngliche Holzmast ist ebenfalls erhältlich. Besichtigung an der Ostsee nach Vereinbarung.Der Herausgeber der "Yachting World" schrieb 1950: "....... In jeder Hinsicht ist sie ein höchst erfolgreiches Design, denn sie demonstriert die Möglichkeiten der Stahlkonstruktion bei der Herstellung einer Yacht, die ein höchst komfortabler Kreuzer ist und gleichzeitig schnell und wetterfest genug ist, um in guter Gesellschaft Offshore-Regatten zu gewinnen".Es handelt sich um eine schnelle Oldtimer-Yacht, die startklar ausgestattet um überall bequem zu kreuzen, doch ein Blick auf ihren Regattarekord von 1947 könnte einen neuen Eigner sicherlich dazu verleiten, an der einen oder anderen Regatta teilzunehmen!Restaurierung / Überholung und laufende InstandhaltungWYVERN II wurde zwischen 2002 und 2011 vollständig restauriert; wesentliche Details waren- Rumpf sandgestrahlt, grundiert und mit 2-Komponentenfarbe lackiert, teils neue Stahlplatten- Neues Teakholzdeck- Neues Cockpit und Doghouse- Neuer Mast, stehendes - und laufendes Gut 2013- Neue Segel 2013 / 2016- Neuer Motor 2011- Neue Start- und Servicebatterien- Alle elektrischen Leitungen erneuert- Alle elektronischen Instrumente erneuert- Kraftstoff- und Wassertanks gereinigt, inspiziert, repariert und neu beschichtet- Neue Inneneinrichtung in Mahagoni, entworfen von Robert Das- Alle Winden vollständig überholt - und seitdem häufig gewartet- Neuer Anker auf Bugrolle- Alle Außenflächen aus Teakholz, alle zwei Jahre lackiert- Rumpf und Außenseite 2017 erneut lackiert  AllgemeinSonstiges: William Robert (Bob) Murdoch, ihr Konstrukteur, war in dritter Generation Eigentümer der Bootswerft Guthrie, Murdoch & Co. Auf der Werft aufgewachsen, waren Bob und sein Bruder Frank einfallsreich und sollten sehr engagierte Schiffsingenieure werden, und schließlich übernahm Bob das Familienunternehmen, aber es ist kaum mehr über ihn bekannt, abgesehen von dem Artikel, der ab 1950 in der Zeitschrift "Yachting Monthly" veröffentlicht wurde.Frank hingegen entschied sich für den Wechsel zur Flugzeugtechnik. Das Aufwachsen mit Booten hinterlässt jedoch Spuren, und Frank fand sich im Yachtbau für Sir Thomas Sopwith's ENDEAVOUR-Projekt wieder. Seine Kenntnisse der Flugzeugtechnologie erwiesen sich als relevant, und er spielte eine bedeutende Rolle bei der Konstruktion und dem Bau der berühmten J-Klasse ENDEAVOUR (America's Cup 1934) und ENDEAVOUR II (America's Cup 1937). Er gehörte auch zur Besatzung des Wettbewerbs von 1934. Später spielte er eine wichtige Rolle bei der Restaurierung von ENDEAVOUR, die von der Amerikanerin Elizabeth Meyer zwischen 1985 und 1989 durchgeführt wurde.WYVERN II nahm in den 1940er, 1950er und 1960er Jahren an zahlreichen Regatten teil, u.a. an Nordsee-Regatten und dem Fastnet. Es ist beeindruckend, wie oft sie hohe Platzierungen erreicht hat - und zwar unter würdigen Gegnern, wie der viel leichteren OLIVIER VAN NOORT und ZWERVER. Bei ihrem ersten Auftritt auf der Regattabahn im Jahr 1947 war sie Klassenbeste im Rennen von Harwich nach Hook of Holland. Bob Murdoch gewann 1953, 1955 und 1956 mit WYVERN II auch die Nordsee-Regatta. Bis 1958 war die Wyvern II das Flaggschiff des Royal Yacht Club in Antwerpen. Nichtsdestotrotz war sie als Familienjacht konzipiert und wurde von Bob Murdoch und seiner Familie hauptsächlich für Kreuzfahrten von Norwegen bis ins Mittelmeer genutzt.In den 1970er und 80er Jahren fristete die Yacht mit einem neuen Eigner auf dem Atlantik und dem Heimathafen Bayonne im Südwesten Frankreichs ein etwas ruhigeres Dasein. In den späten 1980er Jahren wurde das Schiff wieder verkauft und in den Niederlanden restauriert. Danach charterte sie für einige Jahre in der Karibik, rund um die Niederländischen Antillen.Als Opfer der Scheidung des Eigentümers wurde sie 7 Jahre lang vernachlässigt und brauchte dringend etwas Liebe und Zuwendung. Im Jahr 2001 wurde WYVERN II auf dem Kai in Curaçao, Niederländische Antillen, gesehen und vom derzeitigen Eigentümer gekauft. Nachdem sie in die Niederlande verschifft worden war, begann die Restaurierung und wurde bis 2011 abgeschlossen; WYVERN II begann ihr drittes Leben. Seit 2011 kreuzt sie in europäischen Gewässern, von Schweden bis Spanien.Ein bekanntes Schwesterschiff von WYVERN II ist FLYING MIST, heute bekannt als BRUMA. Sie ist in mehreren Büchern über klassische Yachten aufgeführt und ausführlich beschrieben.Konstruktion und Fertigstellung- Stahlrumpf und Aufbauten mit zusätzlichen Knien und Querverbindungen für Steifigkeit- Gusseiserner Kiel ca. 10 Tonnen- Kiel-anhängendes Ruder- Elfenbeinweißer Rumpf und Doghouse- Teak 22 mm Beplankung bündig auf 3x10 mm Sperrholzunterdeck auf Stahldeckbalken verklebt- 50 mm PUR-Isolierung an Rumpf und Deck; warm im Winter, kühl im Sommer- Schanzkleid / Schandeck aus rostfreiem Stahl mit Teakholz-Abdeckleiste- Original Bronzebeschläge und Decksausrüstung- Gummiisolierung innerhalb aller Innenwände und Türen für optimalen Geräuschkomfort - Wasserdichte Schotten vorn und achtern eingebaut- Innenausbau aus Mahagonifurnier mit massiven Mahagonikanten, Schränken und Türen- Kabinenboden aus massiver EicheDecklayout-Ausrüstung und BodenanpassungVon achtern- Achterstag mit Achterstagspanner- Heckkorb Niro- Rettungsinsel- Original-Klampen aus Bronze und Teakholz- Original Murdoch-Bronzewinde auf Achterdeck-Mittelachse- Selden-Großschotsystem- Rundes selbstlenzendes Cockpit aus lackiertem Teakholz mit Teakholzboden- Sitzplätze für Steuermann hinterm Teakholzrad- Steuerung Rad-zu-Quadrant - vollständig überholt 2017- Plath-Kompass, untergebracht auf original Murdoch-Bronze-Kompasshaus- Sitzbänke über tiefen Backskisten an beien Seiten- Motorsteuerung und Navigationsinstrumente, die unter dem Schutzdach des Doghouse montiert sind- 1 x Barient manuelle ST-Winde für das Großsegel, an Backbord montiert (eine weitere im Lager)- 2 x Bronze-Barlow-Handwinden auf Sockeln für Fock / Genua- Breite, gut begehbare Seitendecks- Doghouse mit 4 großen und 5 kleinen Bullaugen und Schiebeluke versetzt nach Stb.- Original-Klampen aus Bronze und Teakholz- Decksluke über dem Salon mit Teakholz, originalen Bronzebeschlägen und getöntem Sicherheitsglas- Doradenkästen auf jeder Seite mit Entlüftungshauben aus Bronze und Pilzentlüftung mit Sicken nach vorne- Mast mit Decksbeleuchtung beidseitig- Decksluke Teakholz in Gästekabine vor dem Mast, originale Bronzebeschläge und getöntes Sicherheitsglas- Teakholz-Luke über Bugstauraum- Original-Klampen aus Bronze und Teakholz und Bronzeaufsätze- Original Murdoch-Ankerwinde mit Spill- 40 Kg Bruce-Anker aus rostfreiem Stahl- Furlex-Rollanlage für Genua InnenausstattungSonstiges: - Die Unterbringung erfolgt für 4-6 Gäste in 3 Kabinen- Neue Inneneinrichtung von Robert Das entworfen und in modernem Layout gebaut, aber im klassischen Stil- Helle Eichenholzsohlen und ein weiß gestrichener Deckkopf verleihen ein helles Aussehen- Kontrastierende, satinierte, lackierte Mahagoni-Innentischlerei- Uneingeschränkte Durchgangshöhe >2 m im gesamten Innenraum- Alle Kabinenbeleuchtungen in LED für reduzierten StromverbrauchVon hinten nach vorne- Aus dem Cockpit aufsteigen- Schiebeluke im Dach der Hundehütte und doppelte Jalousie durch Zugang 4 Niedergangstreppen hinunter- Heller und geräumiger Innenraum- Treppe zum Korridor mit Schränken an Steuerbord- Übergabe der Kapitäns-/Eignerkabine an den HafenKüche zum Hafen- Schränke mit Schubladen- Edelstahlspülbecken mit Mischbatterie, Staukästen unter- Schrank oben- Kühlschrank mit Frontlader stbd- Toplader-Schrank an Backbord als Kühl-/Gefrierschrank verwendbar- Gasherd mit 3 Gasbrennern und Gasbackofen Smev, mit Grill, kardanisch- Dunstabzugshaube aus Edelstahl- Whirlpool-Mikrowellenherd- Nespresso-KaffeemaschineNavigationsbereich nach Steuerbord- Navigationsinstrumente, GPS, VHF, Tankfüllstandsanzeigen, elektrische Schalttafel und Bedienelemente- Großer anhebbarer Tisch aus massivem Mahagoni mit Kartentisch und PilotensitzSalon mit Schmetterlingsoberlicht über dem Esstisch- Klassischer Salon mittschiffs, überspannt die volle Breite der Yacht- Falttisch aus Mahagoni mit fallenden Blättern für 6 Personen unter einem Schmetterlingsoberlicht auf der Mittellinie- L-förmiger Sofabettplatz an Backbord und Sitzbankbettplatz stbd mit Stauraum unter- Alle Sitze in blauer Velourspolsterung- 2 x Schränke in traditioneller Vertäfelung pro Seite außenliegend- Bücherregal zum Hafen- Heizkonvektoren außerhalb der Sitzbänke für Komfort in kalten Wintern- Lampe auf der Mittellinie über dem Esstisch und viele Deckscheinwerfer- Tür zum Korridor, der zur vorderen Unterkunft und zum Kopfraum führt- Korridor mit Kopf zur Backbordseite und Hängeschrank und Schrank stbdKopf- und Duschkabine- Schrank mit Spiegel auf dem Schrank von- HPL / Edelstahl-Waschtisch mit Mischbatterie, Staukästen unter- Grohe Mixer-Brausekopf- Handtuch-Heizkörper- Duschvorhang in U-Form- Versiegelte Sohle HPL-Wandbekleidung- Dometic Vacuflush Frischwasser 24 V WC- Die Luke hinter dem Spind ermöglicht den Zugang zum WC-Vakuumsystem und zu den RohrleitungenDoppelte Gästekabine- Doppelkoje an Backbord, mit Garderobe / Staukästen unter- Extra lange 2,3 m Einzelkoje Steuerbord, Schränke mit Schubladen unter- Beide Liegeplätze mit Qualitätsmatratze auf Lattenrost >/p>-2 x Leselampen- Stufen bis zur erhöhten Luke auf dem VorderdeckVorderspitze- Wasserdichtes Schott- Zugang mit Leiter, durch Teakholz-Luke auf Vorderdeck- Schwarzwassertank zum Anschluss- Gasschrank, mit 2 Gasflaschen an Steuerbord- Segel-Lagerung- Ankerkettenschrank mittschiffs- Stauraum für Beiboot- Aussteigen durch den SalonHauptschiff / Eignerkabine rechts; Backbordseite der Niedergangstreppe- Doppelkoje mit Qualitätsmatratze auf einem Lattenrost- Kleiderschrank neben der Koje und zwei Schubladen unter- Heizkonvektor im Schrank eingebaut- Gut beleuchtet durch zwei sich öffnende Öffnungen, 2 x Deckkopf und 2 x Leseleuchten- Bankettsitz auf der Mittellinie, neben der Koje, gegenüber der Garderobe- Mehr Stauung unter dem Liegeplatz- Korridor und Ausgang zum Cockpit Motor, Elektrik, WasserSonstiges: - Yanmar 4JH4-THE (2011)- ZF-Schiffsgetriebe; ZF 25-2.0, 1:1.97- Wellenantrieb; Python-Drive P110, Volvo-Dichtung, wassergeschmiert- HS-Aquaprop - 3 Blatt, Ø 19 Zoll / 483 mm, Teilung 11,5 Zoll / 292 mm- Yanmar-Bedienfeld- Vetus-Kühlwasserfilter- Platz in der Vorpiek für ein Bugstrahlruder (nicht eingebaut)- Reisegeschwindigkeit 5-6 Knoten, Höchstgeschwindigkeit 7-8 Knoten- Reichweite c 700-800 n Meilen bei Reisegeschwindigkeit (1500-1800 U/min)- Extra schaltbarer externer Doppel-Dieselfilter- Elektrik 12 V, 24 V und 230 V- 230 V Landanschluss- Service-Batterien; 24 V, 210 Ah (4x105 Ah), 2017- Startbatterien: 12 V, 90 Ah Gel-Zellen, 2010 + 2017 (Ersatz)- Lichtmaschine 12 V - 80 A Start- Lichtmaschine 24 V - 60 A Betrieb mit Balmar-Regler- Ladegerät/Inverter; Victron - Phoenix Multiplus 24/2000/50 + Phoenix multi control- Trennschalter 12 V, 24 V und Motor- LED-Kabinenleuchten mit alpinem Glühen (Nachtsicht)- LED-Kabinenbeleuchtung- LED-Tricolor- und Ankerleuchten- 2 x 40 W Sonnenkollektoren mit Regler- Wassertank c 600 ltr / 132 Gallonen- Kraftstofftank c 400 ltr / 88 gallons- Schwarzwassertank ca. 300 ltr / 66 Gallonen.- Gasbehälter 2 x 7 Kg- Tankfüllstandsindikatoren am Kartentisch- Elektro- und Steuertafeln am KartentischMotorcreme- Der Motor befindet sich teilweise unter der Bordküche und der Mittelliniensitz in der Eignerkabine- Mehrere Türen/Luken ermöglichen den Zugang zum gut isolierten Maschinenraum- Für schnelle Inspektionen oder Filterwechsel gibt es 2 Türen / Luken auf dem Korridor bei der Kombüse- Der Mittelliniensitz in der Eignerkabine kann als 'Autohaube' geöffnet werden.- Schrankboden und Sohle durch Kombüse leicht abnehmbar für vollen Zugang zu allen MotorteilenHaushaltsgeräte, die oben nicht detailliert aufgeführt sind- Maritimer Booster Mini Combi, 14 kW Warmwasser &Amp; Heizung mit Gebläsekonvektoren, Konvektoren, Radiatoren- Johnson-Pumpe mit Druckbehälter für unter Druck stehendes Frischwasser- Vitrifrigo-Gefrierschrank und -Kühlschrank- MT logic CD/MP3/Radio, inkl. Fernbedienung, 8 Lautsprecher Audio im Salon- Kenwood CD/MP3/Radio, inkl. Fernbedienung und Lautsprecher im Cockpit- Kenwood CD/MP3/Radio, inkl. Fernbedienung und Lautsprecher im Cockpit- Samsung LCD-Digitenne-FernseherBesegelung & RiggSonstiges: Break-Rigg, umrüstbar auf Bermudan-Kutter-Rigg- Hauptmast mit 2 Paar Spreizen, Kehle auf einer Metallplatte montiert Selden 2013- Ausleger mit schnellem Riffsystem; 3 Riffe- Alle Holme mit 2 Anstrichen weiß gestrichen- 316 Rostfreier Stahldraht, stehendes Rigging 2013, befestigt an einem verstärkten Stahlrahmen- Achterstag mit Spanner 2013 befestigt an einer Platte, die an einen verstärkten Stahlrahmen geschweißt ist- Abnehmbare Fräserhalterung- Dynema laufendes Rigging 2013- 3 x Barient-Seilwinden am Mast- Spinnaker-Mast an Deck und Schiene an der MastvorderkanteSegel- Haupt:M-Segel 72 qm, 2016 vgc wie neu- Hochleistungskreuzfahrt-Hauptleitung; Anwärter Fibercon Pro Dacron, Gitterschnitt- Rollvorsegel: Rolly Tasker Sails Rollreff-Fahrt 120% Genua, 74 qm, 2013 vgc wie neu- Hochleistungskreuzfahrt: CDX11 Contender-Laminat, tri-radial, Sunbrella UV-Vorliekstreifen- Stagsegel / Sturmfock: De Vries Sails, 20 qm 1990 n 1990, aber kaum benutzt- Spinnaker: North Sails, ca. 150 qm, 1990, aber kaum benutzt- Spinnaker: North Sails, ca. 150 qm, 1990, aber kaum benutztLeinwand- Großsegel-Abdeckung- Lenkradabdeckung- Lukendeckel- Dorade bedeckt- Abdeckungen der Winde- Ankerwinden-Abdeckung- Vollständige Winterabdeckung des Bootes Nautische InstrumenteSonstiges: Am Kartentisch- NASA-Clipper: Tiefe, Log und Wind- Furuno GPS/Waas - GP-32- Kartenplotter Apple iPad mit Navionics (nicht enthalten)- Laptop mit Wegpunkt-GPS-Karten (nicht enthalten)- VHF; Icom IC-M505Am Helm / im Cockpit- Plath-Kompass- NASA Clipper-Repeater: Tiefe, Log, Wind und GPS- VHF; Icom IC-M505 Kommandant mic III- Yanmar-Bedienfeld- Kenwood CD/MP3/Radio, inkl. Fernbedienung und Lautsprecher- Kartenplotter; Apple iPad mit Navionics (nicht enthalten)ZubehörenSonstiges: - Handlenzpumpe achtern im Cockpit mit Wahlventil für zu entleerende Räume- Automatisches Pumpen in die Vorspitze- 2 x automatische/manuelle Pumpen im Salon und in der Tiefenbilge- BEP Marine-Gasdetektor in der Vorspitze (Gasbrötchen) und unter dem Herd/Ofen- Aufblasbare Rettungsinsel für 1 x 4 Personen- 1 x Rettungsboje- 2 x 2 Liter Schaum-Feuerlöscher- Ausschreibung mit Yamaha Außenborder- Maßgefertigte Stahlwiege für die Lagerung an Land oder für den Versand

Anbieter kontaktieren

Kontakt

Sailing World Heiligenhafen (D) & Lemmer (NL)

Telefon

Über das nachfolgende Formular können Sie dem/r Anbieter/in eine Anfrage zukommen lassen.
*Pflichtfelder

Weitere Informationen zu Datenschutz und Widerrufsrecht bei boat24.com

Ihre Anfrage wird von unserem Partner boat24.com an den Inserenten der Anzeige weitergeleitet.