Lavrion Limani

Details

Lageplan

ADAC-Marina Klassifikation

Technik und Service

Verpflegung und Freizeit

Ausstattung und Services

Boxengröße (BxT)

25x6 m

Trockenbojenplätze

Slipanlage

Kran/Travellift

200 t

Anzahl CEE am Liegeplatz

40

Ampere CEE am Liegeplatz

20

Segelmacher

2 km

Schiffsausrüster

2 km

Werft

1 km

Bootselektrik

1 km

Bootscharter

Kiosk

0.1 km

Supermarkt

1 km

Gaststätte

1 km

Parkplatz PKW

Fakten

Hunde erlaubt

Max. möglicher Tiefgang

10 m

Max. mögliche Schiffslänge

25 m

Schön gelegene Marina

Infotafel vorhanden

Nächster Ort

0.1 km

Öffnungszeiten

1.1.-31.12.

Saisonzeit

1.1.-31.12.

Anzahl Liegeplätze

130

Ansteuerung

Befeuerung

Ansteuerung

Am südlichen Ende der Stadtbebauung zu den befeuerten Molenköpfen (Fl.G.3s.5M/Fl.R.3s.5M), unmittelbar nördlich von Gaidhouromandra.

GPS

24°3,49' N 37°42,7' E

Charakteristik

Liegeplätze an Fest- und Schwimmstegen vor Moorings und Bug-/ Heckanker, westlich des Fähranlegers. Zentrumsnah. Fischereihafen angrenzend. Blick auf die vorgelagerte Insel.

Preise

ADAC-Vergleichspreis
ADAC-Vergleichspreis* (EUR) 15.-
Einzelpreis (EUR)
Liegeplatz/Nacht 15.-
Kran 250.-
* ADAC-Vergleichspreis (EUR) Gesamtbetrag für die Übernachtung in einer Marina während der Hauptsaison. Enthalten sind die Kosten für ein 10 Meter langes und 3,3 Meter breites Schiff mit zwei Erwachsenen, Nutzung Dusche sowie Strom- und Frischwasseranschluss inklusive.

Charteranbieter in diesem Ort

Wetter

Der Inhalt wird geblockt.
Bitte erlauben Sie Cookies und akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen, indem Sie auf Akzeptieren oder diesen Banner klicken.

Touristische Hinweise

Lavrion ist touristisch insbesondere als Ausgangspunkt für Kykladen-Törns von Bedeutung. Der Ort selbst ist schon seit 1000 v. Chr. für seine Silbervorkommen bekannt, und bereits in der Antike wurde hier Bergbau betrieben. Im 19. und 20. Jh. wandte man sich der Gewinnung von Schwermetallen (Zink, Blei, Mangan) zu, bevor der Bergbau in den 1970er Jahren eingestellt wurde. Heute können ein Mineralogisches Museum, Bergwerke, Schmelzöfen und Zisternen besichtigt werden.

Kontakt

Hafenmeister

Anwesenheit

Im Büro des Hafenmeisters spricht man Deutsch und Englisch.

Addresse

Lavrion Limani
GR Lavrion

Kontaktinformationen

VHF Kanal 12, Ruf: Portpolice
Suchnummer im Buch ÄM550

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen