Hausboot mieten

Hausboot mieten: was ist das, wie geht das?

Hausboote sind Motoryachten bzw. Motorboote die als „schwimmende Camper“ zugleich als Wohn- und Transportmittel dienen und zu Freitzeit- und Urlaubszwecken auf Binnengewässern – in aller Regel führerscheinfrei – verchartert werden. Hausboote mieten können Skipper in den attraktivsten Binnengewässern in Europa, aber auch in Übersee-Destinationen.

Hausboote zum mieten: vergleichen & buchen

Der Inhalt wird geblockt.
Bitte erlauben Sie Cookies und akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen, indem Sie auf Akzeptieren oder diesen Banner klicken.

Für wen ist Hausbootfahren geeignet und wo soll ich welches Boot mieten?

Kann ich ein Hausboot auch ohne Erfahrung und Vorkenntnisse fahren?

Hausboote mieten kann man sich auch bedenkenlos ohne Vorkenntnisse und Erfahrungen als Schiffsführer einer Yacht. Die Reviere in denen die Hausboote zum chartern angeboten werden sind bewusst so gewählt, dass die nautischen Anforderungen an Skipper & Crew sehr gering sind: Berufsschifffahrt ist hier wenn überhaupt sehr selten unterwegs und die navigatorischen Herausforderungen sind sehr überschaubar. Auf dem Wasser geht alles deutlich langsamer und gemächlicher zu als im Straßenverkehr und auch die größeren Charterboote sind in der Handhabung sehr einfach gehalten – oft sind z.B. für An- und Ablegemanöver Bug- und Heckstrahlruder zur Unterstützung des Steuermanns vorhanden.

Benötige ich einen Führerschein um ein Hausboot zu mieten?

Nein, die Hausboote können in der Regel auch ohne Bootsführerschein angemietet werden. In Deutschland wurden dazu z.B. Charterscheinreviere definiert, hier kann nach einer obligatorischen Einweisung von mindestens 3 Stunden und der Erfüllung von gewissen Erfordernissen eine Charterbescheinigung ausgestellt werden, diese berechtigt zum führen der Charteryacht.

Welche Reviere sind zum Einstieg geeignet?

Die Hausbootreviere sind vom Flottenbetreiber und auch vom Gesetzgeber bewusst so ausgewählt, dass die Gewässer auch für Boots-Neulinge bedenkenlos geeignet sind. In Deutschland sind das z.B. über 700 Kilometer befahrbarer Wasserstraßen in Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und im Saarland. Die Frage ist also eher, wo es am besten gefällt. Auch international können die Hausboote normal auch ohne Kapitänspatent gemietet werden, zum Beispiel am Canal du Midi im Süden Frankreichs, in Burgund, auf der Masurischen Seenplatte, in den Lagunen von Venedig, im niederländischen Friesland und in diversen Revieren im Vereinigten Königreich.

Welches Hausboot eignet sich für mich am besten?

Die zum mieten angebotenen Motorboote und Yachten reichen vom Kleinboot mit Außenborder bis hin zur 15-Meter-Yacht der Luxusklasse – für jedes Budget und jede Crewgröße und individuellen Bedürfe steht das passende Angebot zur Verfügung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen