Kroatien: Änderungen nach EU-Beitritt

Kroatien EU-Beitritt
Marina Frapa in Rogoznica

Seit dem 1. Juli ist Kroatien offizielles Mitglied der EU. Mit dem Beitritt des Urlaubslandes ergeben sich grundlegende Änderungen für Reisende. So fallen etwa die bisher sehr strengen Beschränkungen für die Ein- und Ausfuhr von Gebrauchsgütern weg und EU- Bürger haben Anspruch auf eine kostenlose, medizinische Grundversorgung. Auf Bootsbesitzer hat der EU-Beitritt ebenfalls beträchtliche Auswirkungen, die vor allem die Nachversteuerungspflicht von Booten und Yachten betrifft. Der ADAC hat Ihnen eine detaillierte Übersicht zusammengestellt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen